Schliessen SchliessenDrucken... Drucken...


Laborkartei



Analysenname

Serotonin
Plasma


Institut / Labor / Telefon

Klinische Chemie und Immunologie - 041 205 52 52


Anforderung

order&entry (o&e)


Auftragsformular*
Rubrik

*nur bei Ausfall o&e/
Nachbestellungen

Klinische Chemie / Autoimmunität
Handschriftlicher Eintrag


Material

EDTA-Plasma [Monovette violett]




1 x 4.9 ml oder 2 x 2.6 ml


Patientenvorbereitung

Patient nüchtern, 24h vorher keine Nüsse, Bananen, Schokolade, Pflaume, Aubergine, Avocado, Tomaten, Ananas, Kiwi, Koffein (Kaffee und Tee), Nikotin, Alkohol.

Blutentnahme am liegenden Patienten


Probenentnahme

Blutentnahme zwischen 8 und 10 Uhr, 2 Monovetten entnehmen, Probe unmittelbar nach der Entnahme ins Labor bringen


Mindestvolumen

4.9 ml


Mindestvolumen Kinder



-


Analysenfrequenz

einmal pro Woche


Haltbarkeit / Lagerung / Nachbestellung

Haltbarkeit/Lagerung: gefroren
Nachbestellung: nicht möglich


Methode

LC-MS/MS, Massenspektrometrie


Referenzbereich

Referenzbereiche sind methodenabhängig. Massgebend sind die Angaben auf den Resultatformularen.





Externe Analyse

Analyse erfolgt in externem Partnerlabor


Externes Labor

Analyse erfolgt im Partnerlabor


Adresse Partnerlabor

16 CHUV Laboratoire Central de Chimie Clinique


Taxpunkte, AL-Position

72 Taxpunkte



Indikation

Diagnostik und Überwachungsparameter bei Karzinoid-Syndrom


Alternative Suchbegriffe

-


Laborkartei-Links

Im Urin wird statt Serotonin der Metabolit bestimmt: 5-Hydroxyindolessigsäure [Urin]


Web-Links

-





Klinik, Biochemie


Im menschlichen Körper wird das Serotonin aus L-Tryptophan synthetisiert. Über 90% der Serotoninkonzentration wird in den enterochromaffinen Zellen hergestellt. Da es aber die Blut-Hirn-Schranke nicht passieren kann, werden auch geringe Mengen an Serotonin im Gehirn gebildet.
Serotonin wird in der Leber zu 5-Hydroxyindolessigsäure metabolisiert und renal ausgeschieden. In einem alternativer Stoffwechselweg wird Serotonin durch eine Acetylierung und eine Methylierung zu Melatonin umgewandelt.

In der Diagnostik ist Serotonin sowie die 5-Hydroxyindolessigsäure für die Diagnose von serotoninproduzierenden Tumoren relevant. Karzinoide sind neuroendokrine Tumore, die oftmals im Gastrointestinaltrakt, selten auch ektop gefunden werden. Sie sezernieren schubweise hohe Mengen an Serotonin, was die typische Symptomatik mit Flushreaktion, krampfartigen Bauchschmerzen, Diarrhoen, Bronchospasmen, Hypertonie und Tachykardie auslöst.


Bemerkungen


Auftragsformular extern: CHUV - Laboratoire des catécholamines et peptides
Labor intern: Proben innerhalb 30 Minuten nach der Entnahme kühl zentrifugieren, Plasma abpipettieren und sofort tiefgefrieren. Mindestmenge Versand: 2 x 1 ml EDTA-Plasma


Erstellung und Freigabe


Erstellt

Geprüft

Freigabe


07/09/2004 12:32 PM

03/23/2022

04/18/2012


Lili

Gassmann Lara

Printzen G.